Home » Gesunde Ernährung » Apfelessig – Inhaltsstoffe, Wirkung und Rezept

Apfelessig – Inhaltsstoffe, Wirkung und Rezept

von Nici
Apfelessig gesund Wirkung

Apfelessig ist ein häufiger Tipp zum Abnehmen und gilt als sehr gesund. Aber hilft das wirklich und wie kann man Apfelessig am besten zu sich nehmen? Diesen Themen gehen wir im Folgenden auf den Grund.

Was ist Apfelessig?

Bei Apfelessig handelt es sich um einen Speiseessig, der aus Apfelwein hergestellt wird und vorwiegend zum Würzen von Speisen verwendet werden kann. Im Gegensatz zum Apfelwein enthält Apfelessig aber keinen oder nur noch minimale Mengen Alkohol.

Auch wenn sein Ursprung aus Äpfeln besteht, sollte man Apfelessig nicht pur trinken. Es handelt sich um ein stark säurehaltiges Lebensmittel, das verdünnt oder in kleinen Mengen beigemischt getrunken werden sollte. Ein Rezept für einen gesunden Drink mit Apfelessig findest Du weiter unten im Artikel.

Es ist nicht schwer Apfelessig zu kaufen, da er in fast jedem Supermarkt zu finden ist.

In den Biomärkten kann man ihn entsprechend in Bio Qualität kaufen und auch in den Drogerien (z.B. DM) ist Apfelessig mittlerweile geführt.

Der Apfel macht’s! Die Inhaltsstoffe von Apfelessig

Apfelessig wird immer wieder als gesundes Lebensmittel genannt und vielfach in der Naturheilkunde verwendet. Manche schwören darauf, ähnlich der Ansicht „one apple a day keeps the doctor away“, jeden Morgen ein Getränk mit Apfelessig zu trinken.

Beschäftigt man sich mit den Fakten so beruhen die wertvollen Inhaltsstoffe des Essigs natürlich hauptsächlich auf denen des Apfels. Also:

  • Vitamin A, B1, B2, B6, B9, Vitamin C
  • Beta-Carotin
  • Mineralstoffe (Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium, Phosphor)
  • Spurenelemente ( Eisen, Fluor, Jod, Kupfer, Selen, Zink)

Anhand dieser kann der resultierende Essig definitiv als gesund bezeichnet werden. Gibt es aber Vorteile gegenüber einem Apfel, der ebenso diese Inhaltsstoffe besitzt? Laut einigen Thesen liegt der Vorteil im Essig, also den vergorenen Alkoholen des Apfelweins. Diese Säure soll positive Auswirkungen auf den Körper haben. Wissenschaftliche Untersuchungen, die das beweisen, existieren nach unserer Recherche allerdings nicht.

Vorteile und Wirkung von Apfelessig im Detail

Aus den gesunden Inhaltsstoffe des Apfelessigs leiten sich einige positive Wirkungen auf den menschlichen Körper ab.

Apfelessig aktiviert die Verdauung und macht Gerichte bekömmlicher.

Aufgrund dieses Effekts wird Apfelessig häufig zum Abnehmen empfohlen und gilt als „Fatburner“. Es gibt ganze Diäten, die auf dem Verzehr aufbauen. Wissenschaftliche Untersuchungen an Mäusen haben nachgewiesen, dass der Verzehr von Apfelessig das Hungergefühl reduzieren kann und somit zu einer Gewichtsabnahme führt. Wie groß dieser Effekt beim Menschen ist wurde bisher nicht wissenschaftlich belegt. Trotzdem wird Apfelessig aber sehr wahrscheinlich auch beim Menschen einen Einfluss haben.

Apfelessig reguliert den Blutzuckerspiegel.

Der Verzehr sorgt für einen gleichmäßigeren Blutzuckerspiegel. Dadurch ist er zum einen für Diabetiker von Vorteil, zum anderen hilft er somit auch Heißhungerattacken zu mildern. Außerdem verhindert er so einen sehr hohen Insulinspiegel, der nachweislich den Abbau von Fett hemmt. Entsprechend ermöglicht Apfelessig dadurch einen Gewichtsverlust und man fühlt durch die Kombination der Faktoren länger ein Sättigungsgefühl.

Dabei muss man natürlich erwähnen, dass ein sehr hoher Blutzuckerspiegel in der Regel nur dann entsteht, wenn Kohlenhydrate mit einem hohen glykämischen Index gegessen werden (Zucker, Baguette, Pommes Frites, etc.). Das kann man natürlich im Rahmen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung bereits im Vorfeld verhindern. Allerdings ist die Wirkung des Apfelessigs bei solchen Lebensmitteln durch Studien belegt.

Apfelessig stärkt das Immunsystem.

Eine gesunde Darmflora und die antibakterielle Wirkung des Essigs helfen, das körpereigene Immunsystem zu unterstützen. Insgesamt berichten viele Menschen davon, dass sie durch Apfelessig weniger krank sind.  Je weniger Keime wir in uns tragen, um so geringer ist die Wahrscheinlichkeit zu erkranken. Ebenso liefert Apfelessig eine Reihe von Vitaminen, die in der Summe viele positive Wirkungen auf den Körper haben.

Fit-Drink

Rezept zur Stärkung der Abwehrkräfte

Rezept mit Apfelessig – der Fit-Drink

Für die eigene Gesundheit trinken wir häufig den folgenden Fit-Drink. Er kombiniert die Vorteile von Ingwer, Apfelessig und Zitrone. Über die Vorteile von Ingwer kannst Du dich in einem separaten Artikel informieren.

Die Wirkung entfaltet sich am besten, wenn man das Getränk morgens nach dem Aufstehen trinkt. Es stärkt das Immunsystem und bekämpft so Krankheiten. Allerdings sollte man dieses Getränk auf lange Zeit nur einmal am Tag trinken. Kurzfristig sind aber auch bis zu drei Portionen am Tag kein Problem.

Apfelessig gesund Wirkung

Fit-Drink

Apfelessig ist ein häufiger Tipp zum Abnehmen und gilt als sehr gesund. Aber hilft das wirklich und wie kann man Apfelessig am besten zu sich nehmen? Diesen Themen gehen wir… Gesunde Ernährung Apfelessig – Inhaltsstoffe, Wirkung und Rezept European Drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 250 ml heißes Wasser
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 TL Apfelessig
  • 1/2 Zitrone (Bio)

So wird's gemacht

  1. Eine Tasse mit heißem Wasser füllen.
  2. Ingwer schälen und über der Tasse mit einer Küchenreibe in das Wasser reiben.
  3. Apfelessig dazu geben.
  4. Den Saft einer frische, halben Zitrone in das Getränk pressen.
  5. Umrühren und Trinken.

Anmerkungen

Das Getränk kann sehr gut mit einem Teelöffel Honig verfeinert werden.

Nebenwirkungen von Apfelessig

Bei Apfelessig handelt es sich um ein stark säurehaltiges Lebensmittel. Unverdünnt hat er daher eine schädliche Wirkung auf Magen und Darm und führt zu Reizungen. Dies kann ebenso bei Menschen mit empfindlicher Verdauung auch im verdünnten Zustand der Fall sein.

Außerdem sind Wechselwirkungen mit manchen Medikamenten bekannt. Dazu gehören z.B. Herzmedikamente und Medikamente zur Behandlung von Diabetes. Daher solltest Du unbedingt mit einem Arzt sprechen, falls Du solche Medikamente einnimmst.

Fazit

Aufgrund seiner Inhaltsstoffe kann man Apfelessig definitiv als gesund bezeichnen. Er kann somit eine gute Basis bieten, die tägliche Menge an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zu erreichen. Die positive Wirkung ist in vielen  Berichten dargelegt. Hinzu kommen einige wissenschaftliche Untersuchungen, die unter eng abgegrenzten Bedingungen einen positiven Einfluss bescheinigen.

Letzten Endes hängt der Erfolg einer Diät natürlich nicht hauptsächlich vom Trinken von Apfelessig ab. Allerdings kann die Summe vieler dieser kleinen Faktoren das Vorhaben unterstützen und in der Summe das Abnehmen wahrscheinlicher machen.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

*

* Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zu Kommentarabonnements und Hinweise zum Widerrufsrecht befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay Weitere Informationen