Home » Gesunde Ernährung » Superfood » Goji Beeren – Inhaltsstoffe, Wirkung, Geschmack und Rezeptideen

Goji Beeren – Inhaltsstoffe, Wirkung, Geschmack und Rezeptideen

von Nici
Goji_Beeren

Wer sich mit den sogenannten „Superfoods“ beschäftigt, stößt früher oder später auch auf Goji Beeren. Aber welche Inhaltsstoffe und Wirkung haben die kleinen Beeren, die etwas wie rote Rosinen aussehen, für den Körper?

Was sind Goji Beeren?

Goji Beeren sind die Früchte des gemeinen Bocksdorn. Im englischsprachigen Raum wird die Pflanze als „Goji“ bezeichnet. In der chinesischen Naturheilkunde sind die Beeren als „Glücksbeeren“ bekannt. Das natürliche Anbaugebiet des Bocksdorns liegt von Südosteuropa bis China, also hauptsächlich in Asien. Mittlerweile ist er als Kulturpflanze aber auf der ganzen Welt verbreitet. Der überwiegende Anteil der Goji Beeren, die es zu kaufen gibt, stammt aus Anbaugebieten in China. Die Beeren des Bocksdorn werden vorwiegend im Sommer und Herbst geerntet, anschließend getrocknet und in andere Länder exportiert. Wir hatten die Gelegenheit, kostenlos Goji Beeren von Wyld zu probieren und für unsere Mahlzeiten zu verwenden.

Inhaltsstoffe der Goji Beeren

Goji Beeren bieten eine Reihe von Inhaltsstoffen, die eine positive Wirkung auf den Körper haben. Dazu gehören zum einen natürliche Antioxidantien, darunter die Vitamine A und C, die in hoher Menge vorhanden sind. Zum anderen sind die Vitamine B1, B2, B3 und B6 enthalten. Die Beeren besitzen außerdem viele verschiedene Mineralstoffe. Dazu gehören die Mineralien Calcium, Kalium und Magnesium. Des Weiteren sind die essentielle Spurenelemente Eisen, Kupfer, Selen und Zink enthalten. Hinzu kommen 19 Aminosäuren, inklusive der essentielle Aminosäuren. Die Beeren enthalten eine Reihe von Fettsäuren, darunter die essentielle Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren. Sie enthalten außerdem einen hohen Anteil an natürlichem Fruchtzucker, weswegen Sie als Energielieferant gelten. Abschließend sind die kleinen, roten Beeren sehr ballaststoffreich.

Positive Wirkung der Goji Beere

Aus den dargestellten Inhaltsstoffen der Goji Beere lassen sich einige positive Wirkungen für den Körper ableiten, die den Beeren nachgesagt werden:

  1. Entzündungshemmende Wirkung durch Omega-3 Fettsäuren und Antioxidantien, welche die Zahl freier Radikale im Körper reduzieren.
  2. Stärkung des Immunsystems, unter anderem durch das enthaltene Vitamin C.
  3. Förderung der Verdauung durch den hohen Anteil an Ballaststoffen.
  4. Antibakterielle Wirkung: Sesquiterpene wehren Bakterien, Pilze und Viren ab.
  5. Betaine schützen Herz, Gefäße und Leber. Cyperone wirkt positiv auf Herz und Blutdruck.
  6. Erhöhte Leistungsfähigkeit durch den hohen Energiegehalt.

Alle positiven Einflüsse auf den Körper basieren auf wissenschaftlichen Untersuchungen des einzelnen Inhaltsstoffs. Diese wurden meist in Studien unter isolierten Bedingungen oder an Tieren durchgeführt. Ob die in der Beere enthaltenen Mengen der Inhaltsstoffe ausreichen ist somit nur schwer zu sagen. Ebenso konnten wir keine Studien finden, die langfristig und ganzheitlich die Wirkung der Goji Beere auf den Menschen untersucht hat.

Nebenwirkungen von Goji Beeren

Unsere Recherche zu den Nebenwirkungen der Beeren haben nur wenige Punkte ergeben. So kann in seltenen Fällen eine Allergie gegen die Frucht vorliegen. Beim erstmaligen Verzehr sollte deshalb zunächst nur eine kleine Menge zu sich genommen werden. Außerdem sollten Goji Beeren nicht zusammen mit blutverdünnenden Medikamenten gegessen werden, da sich die Wirkung verstärken kann.

Die Goji Beere ist allerdings eine Frucht, bei der die Gefahr einer Belastung mit Pestiziden besteht. Aufgrund dieser Pestizide können die Früchte im Extremfall sogar gesundheitsschädlich sein. So zeigte eine Untersuchung des CVUAS Stuttgart im Jahr 2010 häufig Rückstände von Pflanzenschutzmitteln auf herkömmlich angebauten Goji Beeren. Allerdings liegen die gemessenen Belastungen unter dem zugelassenen EU-Grenzwert. Es sollte im Rahmen der Möglichkeiten also besonders auf die Herkunft und einen kontrollierten Anbau geachtet werden, um die Gefahr einer Pestizidbelastung zu reduzieren.

Goji Beeren Geschmack

Goji Beeren sehen auf den ersten Blick wie längliche, feuerrote Rosinen aus. Da es sich bei Rosinen um getrocknete Weinbeeren handelt, liegt dieser Vergleich nahe. Allerdings stellt sich beim Probieren heraus, dass der Geschmack der Goji Beere deutlich anders ist. Sie schmeckt weniger süß und hat eine herbe Note, schmeckt aber trotzdem fruchtig. Außerdem ist der Geschmack etwas säuerlich. Vergleichen kann man die Beeren vielleicht am ehesten mit dem Geschmack von Cranberries.

Wir können für uns festhalten, dass wir den Geschmack der Beere mögen. Uns gefällt er vor allem aufgrund des fruchtigen Charakters. Wir mögen die Beeren daher sehr gerne zu Milchspeisen, wie Quark, Joghurt oder Milchreis. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, probiert man die Goji Beere natürlich am besten selbst.

Rezeptideen mit Goji Beeren

Die kleinen roten Beeren eignen sich als Snack für zwischendurch, sollten dann allerdings aufgrund des hohen Zuckeranteils nur in kleinen Mengen verzehrt werden. Des Weiteren passen Goji Beeren gut zu Quark und Joghurt. Wir haben, wie auf dem Bild zu sehen, einen Magerquark mit pürierten Erdbeeren und anderen Früchten zubereitet. Dazu eignen sich die Beeren sehr gut als Topping. Generell passen die Beeren aber zu sehr vielen verschiedenen Speisen, wie z.B. Müsli, Kuchen oder Desserts. Ganz besonders gut passen sie natürlich auch zu Bowls.

Magerquark Goji Beeren

Magerquark mit Erdbeeren, Goji Beeren und weiteren Früchten

Unser Fazit

Goji Beeren enthalten ohne Zweifel viele gute Inhaltsstoffe und können somit als gesund für den Körper bezeichnet werden. Trotzdem ersetzt der Verzehr von Goji Beeren natürlich keine ausgewogene Ernährung. Aufgrund ihres hohen Energie- und Zuckergehalts können sie beim täglichen Verzehr großer Mengen sogar schädlich für die Gesundheit sein und zur Zunahme von Gewicht führen. Viel mehr sollten die kleinen Beeren, wenn einem der Geschmack zusagt, als willkommene Ergänzung zu einer gesunden Ernährung betrachtet werden. Man sollte allerdings damit leben können, dass die positive Wirkung nicht langfristig wissenschaftlich beim Menschen nachgewiesen wurde. Wir können uns aber auf jeden Fall vorstellen weiterhin unsere Mahlzeiten mit den Beeren zu ergänzen. Aufgrund der Gefahr von Pestiziden in Goji Beeren sollte allerdings auf kontrollierten biologischen Anbau geachtet werden.

Wo kann man Goji Beeren kaufen?

Goji Beeren können im ausgesuchten Fachhandel, gut sortieren Supermärkten und neuerdings auch unter anderem bei DM erworben werden. Die größte Auswahl erhält man allerdings online. Dort können Goji Beeren z.B. bei vitafy oder Amazon gekauft werden. Du solltest in jedem Fall darauf achten nur unbehandelte und getrocknete Bio Beeren zu kaufen. So bleibt die positive Wirkung der Goji Beere erhalten und die Gefahr von Pestiziden wird reduziert.

Nährwerte und Kalorien von Goji Beeren

Im Folgenden findest Du die Nährwertangaben für 100g getrocknete Goji Beeren. Es handelt sich dabei um ein naturbelassenes Lebensmittel mit natürlichem Zucker. Aufgrund des relativ hohen Zuckeranteils sollten Goji Beeren allerdings trotzdem nur in Maßen verzehrt werden.

Nährwerte
Portionen: 100g

Pro Portion
Kalorien 314 Kalorien aus Fett 45
% Tagesbedarf*
Fett 5,0g 8%
Gesättigt 0,7g 0%
Transfette 0g
Cholesterin 0mg 0%
Natrium 0,5mg 0%
Kohlenhydrate 55,0g 18%
Ballaststoffe 11,0g 44%
Zucker 49,5g
Eiweiß 12,0g 24%

*Basierend auf einer Ernährung von 2000 kcal pro Tag. Zur Berechnung verwenden wir die App: MyFitnessPal. Nährwertangaben sind gerundet, dienen der Orientierung und sind ohne Gewähr.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

*

* Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zu Kommentarabonnements und Hinweise zum Widerrufsrecht befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay Weitere Informationen