Home » Gesunde Ernährung » Lebensmittel ersetzen – Warum kalorienarme und gesunde Alternativen nutzen?

Lebensmittel ersetzen – Warum kalorienarme und gesunde Alternativen nutzen?

von Nici
Gesunde Alternativen

Wer seine Ernährung umstellt, möchte in der Regel abnehmen oder allgemein gesünder leben. Um dieses Ziel zu erreichen ist es besser, viele Nahrungsmittel, die täglich genutzt werden oder gesellschaftlich anerkannt sind, lieber nicht weiterhin zu essen. Man begibt sich folglich auf die Suche nach gesunden Lebensmitteln und Alternativen zur bisherigen Ernährung. Ich zeige Dir daher in einer neuen Serie, welche gesunden Alternativen ich in meiner täglichen Ernährung nutze und welche Lebensmittel ich konkret durch andere ersetzen. Hierbei handelt es sich um den ersten Teil der kleinen Serie, in dem es vor allem um die Gründe für die Suche nach gesunden Lebensmitteln und Alternativprodukten geht.

Warum überhaupt gesunde Alternativen suchen?

Zu einer gesunden Ernährung gehört es, vor allem frische und unbehandelte Lebensmittel zu essen. Das schließt regionale und saisonale Produkte ebenso ein, wie möglichst gering verarbeitete Produkte aus dem Supermarkt. Das bedeutet zunächst ungesunde Nahrungsmittel zu meiden bzw. zu ersetzen. Allerdings bedeutet das nicht automatisch, das man abnimmt. Es gibt genügend hochkalorische natürliche Lebensmittel, die in großen Mengen zu einer Gewichtszunahme führen können. Es kommt am Ende immer auf die Energiebilanz an.

Ich ersetze einige Lebensmittel daher aus zwei Gründen durch gesunde Alternativen:

1. Um gesünder und natürlicher zu essen.
2. Um hochkalorische Lebensmitel zu vermeiden.

Der erste Grund ist relativ einleuchtend, da dort die eigene Gesundheit im Fokus steht. Beim zweiten Grund geht es entweder darum abzunehmen, oder einfach eine größere Nahrungsmenge am Tag zu sich nehmen zu können. Dies wirkt sich durch fehlenden Verzicht häufig positiv auf das Wohlbefinden aus.

Was ich unter gesunden Alternativprodukten verstehe

Bevor ich auf die Lebensmittel im einzelnen eingehe zunächst eine Definition, was ich unter gesunden Alternativen verstehe. Damit sind nämlich nicht die typischen Nahrungsergänzungsmittel (Supplements), künstliche Ersatzprodukte oder Alternativprodukte der Fitnessindustrie gemeint, welche leider häufig eine Menge künstlicher Süßstoffe, Aromazusätze oder Farbstoffe enthalten.

Mit Alternativprodukten meine ich gesunde oder kalorienarme natürliche Lebensmittel, die einen Vorteil gegenüber einem weit verbreiteten Produkt bieten. Man kann diese Nahrungsmittel also ohne Probleme durch gesunde Alternativprodukte ersetzen. Dabei kann es sich sowohl um populäre Lebensmittel, als auch weitesgehend unbekannte handeln.

Ersatz statt Verzicht.

Ein einfaches Beispiel ist Vollkornreis als Alternative zu normalem weißen Reis. Vollkornreis enthält die Nährstoffe der natürlichen Silberhaut des Reiskorns und dadurch sowohl mehr Vitamine, als auch Mineral- und Ballaststoffe. Aus diesem Grund ersetze ich weißen Reis durch Vollkornreis ohne auf Reis zu verzichten. Trotzdem enthält auch Vollkornreis viele Kohlenhydrate und hat eine hohe Kaloriendichte. Daher sollte auch Vollkornreis nicht in großen Mengen gegessen werde.

Warum sollte ich mein Einkaufsverhalten überdenken?

Viele Lebensmittel in herkömmlichen Supermärkten enthalten leider eine Menge ungesunder und kalorienreicher Inhaltsstoffe. Auf diese sollten bei einer ausgewogenen und gesunden Ernährung verzichtet werden. Dazu gehören vor allem:

  1. Sehr hohe Mengen an Industriezucker (weißer Zucker)
  2. Hohe Mengen ungesunder Fette (z.B. mehrfach gesättigte Fettsäuren)
  3. Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel
  4. Künstliche Aromen
  5. Künstliche Süßstoffe (z.B. Aspartam)

Aber warum sind diese überhaupt in unseren Nahrungsmitteln enthalten?

Der erste Grund ist natürlich der Geschmack. Zucker, Fette und künstliche Aromen sorgen dafür, dass uns ein Lebensmittel einfach besser schmeckt. Für unseren Geschmack ist es egal, ob etwas dadurch ungesund oder unnatürlich wird. Des Weiteren sind die meisten dieser Zutaten und Inhaltsstoffe außerordentlich günstig herzustellen, wodurch sich eine höhere Gewinnspanne für die Lebensmittelindustrie ergibt.

Zusatzstoffe wie Konservierungsmittel sorgen dafür, dass Lebensmittel, die im Normalfall schnell verderben würden, länger haltbar sind. Sie sind daher besonders bei Fertiggerichten notwendig, damit sich diese überhaupt halten. Es empfiehlt sich daher, auch unter diesem Gesichtspunkt einkaufen zu gehen.

Wo gesunde und kalorienarme Lebensmittel gekauft werden können

Die meisten gesunden Lebensmittel, die ich verwende und in dieser Serie vorstelle, können mittlerweile in einem gut sortierten Supermarkt erworben werden. Vielfach lohnt sich auch der Weg in den Bioladen. Davon sind in den letzten Jahren einige in Deutschland dazu gekommen, wodurch die Verfügbarkeit dieser Produkte deutlich gestiegen ist.

Wenn alles nicht hilft, bleibt noch der Gang ins Internet. Vorteil hier ist wie immer eine komfortable Lieferung bis an die Haustür und das 14-tägige Rückgaberecht. Man sollte im Internet aber unbedingt auf Packungsgrößen, Haltbarkeitsdaten und Versandbedingungen achten.

Was in dieser Serie noch folgt:

In den nächsten Teilen dieser Artikelserie wird es um konkrete Lebensmittel gehen, die ich durch andere ersetzen und natürlich auch warum. Vielfach gibt es einige Alternativen, so dass man nicht auf ein Produkt festgelegt ist. Ich möchte damit Alternativen aufzeigen und zum eigenen Ausprobieren anregen.

In diesem Sinne, sei gespannt und schau mit offenen Augen durch die Supermarktregale!

Teil 2: Vollkorn als gesunde Alternative – Vorteile und Erfahrungen

Teil 3: Zucker und Zuckeralternativen – Wie gesund ist Zuckerersatz?

Fortsetzung folgt…

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

*

* Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zu Kommentarabonnements und Hinweise zum Widerrufsrecht befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay Weitere Informationen