Home » Fitness Rezepte » Gesunde Müsliriegel ohne Zucker

Gesunde Müsliriegel ohne Zucker

von Nici
Gesunde Müsliriegel

Der kleine Hunger zwischendurch ist Eine der größten Disziplinfallen der gesunden Ernährung. Glücklicherweise gibt es auch dafür Möglichkeiten sich vorzubereiten. Zum Beispiel mit gesunden und selbstgemachten Müsliriegeln ohne Zucker!

Gesunde Müsliriegel

Gesunde Müsliriegel ohne Zucker

Der kleine Hunger zwischendurch ist Eine der größten Disziplinfallen der gesunden Ernährung. Glücklicherweise gibt es auch dafür Möglichkeiten sich vorzubereiten. Zum Beispiel mit gesunden und selbstgemachten Müsliriegeln ohne Zucker! Die… Fitness Rezepte Gesunde Müsliriegel ohne Zucker European Drucken
Portionen: 10 Vorbereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nährwerte 77 Kalorien 1 Fett

Zutaten

  • 50g Haferflocken
  • 20g Quinoa gepufft
  • 20g Rosinen
  • 10g Schoko Drops
  • 18g Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • 10g Sonnenblumenkerne
  • 2 Bananen
  • 30 ml Kokosmilch
  • 10g Vanille Xucker oder 5g Bourbon Vanille

So wird's gemacht

  1. Die Bananen mit einer Gabel zerquetschen, bis ein weicher Bananenbrei entsteht.
  2. Die übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und den Bananenbrei dazugeben.
  3. Anschließend die Masse gut verrühren, bis sich alles gleichmäßig verteilt hat.
  4. Im Anschluss die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Am besten möglichst quadratisch und mit ca. 1cm Höhe. Dadurch lassen sich die Müsliriegel nach dem Backen am einfachsten Zerteilen.
  5. Das ganze bei 180°C Umluft für 35 Minuten in den Backofen geben.
  6. Zum Schluss die fertig gebackene Müsliriegelmasse abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer in ca. 10 Müsliriegel teilen.
  7. Guten Appetit!

Die Zutaten für die gesunden Müsliriegel ohne Zucker

Die Grundzutaten für die Müsliriegel sind Haferflocken, gepuffter Quinoa und Rosinen. Haferflocken und Quinoa enthalten einiges an Ballaststoffen und sättigen für eine längere Zeit. Dadurch wird der Snack deutlich nachhaltiger und es entsteht nicht so schnell wieder Hunger. Für die Haferflocken verwenden wir wegen der weichen Konsistenz am liebsten die blütenzarten Köllnflocken. Es können aber natürlich auch Dinkelflocken oder kernige Haferflocken verwendet werden. Dadurch haben die Riegel dann „mehr Biss“.

Die Müsliriegel enthalten durch die Rosinen, Bananen und den Ahornsirup einiges an natürlicher Süße. Dadurch werden sie am Ende zu einem süßen Snack, obwohl keinerlei Industriezucker dabei ist. Des Weiteren geben wir für den Geschmack etwas Vanille hinzu und Kokosmilch hinzu. Die Milch sorgt außerdem dafür, dass die Riegel weicher werden. Wer kein Kokos mag kann natürlich auch eine alternative Pflanzenmilch verwenden oder sie ganz weglassen.

Einfache Zubereitung der Müsliriegel im Ofen

Die Zubereitung der Riegel lässt sich entsprechend leicht zu Hause bewerkstelligen. Dazu zunächst die Banane zu einem Brei zerstampfen und alle Zutaten in einer Schüssel gut miteinander verrühren. Anschließend die resultierende Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Dabei am besten auf eine viereckige Form achten. Hierdurch lässt sich die Ausgangsmasse nach dem Backen am besten in die bekannte Müsliriegelform schneiden. Danach das Ganze nur noch für ca. 35 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen stellen.

Nährwerte für die selbstgemachten Müsliriegel

Zum Schluss wie immer die Nährwerte für unsere Müsliriegel. Die im Rezept genannte Menge reicht für 10 fertige Müsliriegel.

Nährwerte
Portionen: 10

Pro Portion
Kalorien 77 Kalorien aus Fett 9
% Tagesbedarf*
Fett 1,6g 2%
Gesättigt 0,5g 0%
Transfette 0g
Cholesterin 0mg 0%
Natrium 0,4mg 0%
Kohlenhydrate 26,9g 9%
Ballaststoffe 1,5g 4%
Zucker 18,6g
Eiweiß 1,6g 2%

*Basierend auf einer Ernährung von 2000 kcal pro Tag. Zur Berechnung verwenden wir die App: MyFitnessPal. Nährwertangaben sind gerundet, dienen der Orientierung und sind ohne Gewähr.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

*

* Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zu Kommentarabonnements und Hinweise zum Widerrufsrecht befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Okay Weitere Informationen